Schlagwörter

, , , , ,

Diese Woche bin ich wirklich zu nichts gekommen. Ich musste nach einem völlig verregneten Urlaub bei schönstem Sonnenschein wieder zur Arbeit und hatte auch noch richitg viel zu tun, so dass nicht daran zu denken war früher nach Hause zu kommen und gemütlich im Garten zu sitzen. Und zum Kochen bin ich auch nicht gekommen. Zumindest nicht zu vorzeigenswerten Leckereien. 😉

Heute gab es ein Rezept, das ich schon vor Monaten aus irgendeiner Zeitschrift ausgerissen und schon immer mal machen wollte. Geht es Euch auch so? Ich sehe ständig irgendwo Rezepte, die ich uuuuunbedingt machen will, reiße sie aus Zeitschriften, schicke sie mir selbst per Mail, pinne sie an mein Pinterest-Board oder mache kleine Bapper in Bücher oder Hefte, die ich nicht zerreißen möchte. ABER: Wenn ich am Samstag vormittag in diesem Haufen von Rezepten sitze, kann ich mich nicht entscheiden – nichts ist gut genug. Es soll das ultimative Gericht sein. Genau das richtige für’s Wochenende. Und ich finde NICHTS. Ich habe einfach zu wenig Auswahl. Es ist genau so wie mit dem Klamotten-Drama „Schatz, ich habe nichts anzuziehen“, dabei ist der Kleiderschrank mehr als voll. Nach bestimmt einer Stunde großer Verzweiflung und der Überlegung sofort in den nächsten Buchladen zu fahren, um Nachschub zu besorgen, fiel mir dieses Rezept ein. Quasi ein Nizza-Salat aus dem Ofen. Und es war genau das richtige Gericht für heute Abend. Puh … 🙂

Das braucht Ihr für 4 Personen:

4 Thunfischsteaks à 170 g
250 g grüne frische Bohnen
300 g Cherry-Tomaten
10 Kalamata-Oliven entsteint
Olivenöl
1 Hand voll frisches Basilikum
1 gelbe und 1 rote Paprika
1 kl. Dose spanische Anchovis in Olivenöl
Meersalz und schwarzer Pfeffer
4 Bio-Eier (L)
1 Zitrone

Und so geht’s:

Die Paprikaschoten waschen, putzen, vierteln und in eine feuerfeste Form mit der Haut nach oben legen. Die Form in den sehr heißen Ofen (ich habe 230° plus Grill angeschaltet) stellen und für 15 bis 20 Minuten so stark rösten, dass die Haut schwarz wird. Die Schoten in eine Schüssel legen, mit Frischhaltefolie abdecken und abkühlen lassen. Die verkohlte Haut abziehen und die Schoten in Streifen schneiden. Den Ofen auf 200° Umluft stellen

Die Bohnen putzen und in Salzwasser 4 Minuten kochen. Abgießen und mit kalten Wasser abschrecken. Die Tomaten halbieren und mit den Bohnen und Oliven in einer großen Auflaufform mit 4 EL Olivenöl mischen. Dabei die Tomaten ein bisschen mit den Händen zerquetschen. Das grob gehackte Basilikum, die gerösteten Paprikastreifen und die Anchovis dazugeben. Alles mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Thunfischsteaks auf das Gemüse setzen und mit Salz und Pfeffer würzen. Je ein Ei in ein Souffléförmchen schlagen und in den Ecken der Auflaufform platzieren. Mit etwas Olivenöl beträufeln und etwas Salz und Pfeffer dazugeben.

Alles für ca. 12 Minuten in den Ofen schieben, bis die Eier gerade geronnen sind und der Thunfisch noch schön saftig ist. Mit ein wenig Zitronensaft beträufeln und servieren.

Einziges Manko: Der Thunfisch sieht nicht so schön aus, wie wenn er vom Grill oder aus der Pfanne kommt. Daher entschuldigt bitte die nicht sooo schönen Fotos. Aber es schmeckt super sommerlich, durch die Anchovis ein bisschen „dreckig“ und es ist unheimlich aromatisch. Der Thunfisch war auch wirklich gut, musste sich hinter dem Gemüse aber ein wenig verstecken, denn das ist einfach zum Niederknien. Auch die Idee ein Ei im Ofen mit Olivenöl zu garen ist toll. Das mache ich wieder. 🙂

Einen schönen Abend Euch!

Kathi

Advertisements