Schlagwörter

, , ,

Bild

Ich bin ja gerade im absoluten Donna Hay Fieber seit dem ich mein erstes Buch von der sympathischen Australierin mein eigen nennen darf. Tolle Fotos, tolles Design, tolle Rezepte, tolle Geschmackserlebnisse. Alles toll soweit. Aaaaaber: Manchmal sollte man doch einfach seinem eigenen (tollen?) Kochverstand trauen und den netten Göttern in sauberer Schürze nicht alles glauben.

So erging es mir mit dem Pfeffer-Kreuzkümmel-Schwein. Das Rezept habe ich auf Ihrer australischen Website entdeckt, eingekauft und losgelegt. Schon beim Lesen habe ich mich (zu) kurz gewundert, dass das Filet nur 3 bis 4 Minuten von beiden Seiten bei mittlerer Hitze gebraten und dann zur Seite gestellt werden soll. Aber Donnas Rezepte sind ja so toll – die Dame hat definitiv Recht! Tja, das Ende vom Lied war leider, dass ich drei Anläufe gewagt habe das Gericht anzurichten und das Schwein zweimal zurück in den Ofen wandern musste, da es nicht rosa, sondern total roh war. Schade eigentlich … Zumal die Auberginen, die mit den Bohnen in der Pfanne ausharren mussten, danach echt etwas matschig waren.

BildBild

Lecker war’s trotzdem und es wird sicher nochmal gekocht. Ich stehe einfach auf Kreuzkümmel. Der geht irgendwie immer. Tolles Zeug! Aber nächstes Mal mit eingeschaltetem Verstand und offenen Augen. 😉

Bild

Tolle Grüße

Kathi

Advertisements